Tiere auf dem Biohof

Die Biobäuerin und der Bio Bauer lieben ihre Tiere und sorgen deshalb dafür, dass sich ihre Tiere so richtig wohl fühlen auf dem Hof. Für die Tiere ist es sehr wichtig, dass sie genügend Platz im Stall und auch im Freien haben. Auch frisches gesundes Futter und Wasser vom eigenen Biohof ist wichtig - manchmal holt der Biobauer das Futter auch von einem anderen Biohof.

Alle Tiere auf dem Biobauernhof dürfen natürlich ins Freie - sie grasen gemeinsam auf der Weide und haben viel Bewegung. Manchmal leben sie in Ställen mit großem Auslauf in dem sie jederzeit an die frische Luft gehen können. Die Liegeplätze in den Ställen sind für die Kühe, Pferde, Schafe, Schweine und alle anderen Tiere mit Stroh, Sägemehl oder anderem weichen Material eingestreut. Die Kühe bekommen als Futter frisches Gras, Heu - das ist getrocknetes Gras, Haferstroh oder andere Leckereien. Im Sommer frisst die Kuh ihr Gras auf der Weide und im Winter füttert der Biobauer seine Tiere. Meist dürfen die Kühe auf einem Biohof ihre Hörner behalten. Das ist ganz wichtig für ihr Wohlbefinden und auch für die Qualität der Milch. Eine Kuh frisst am Tag locker bis 70 Kg Gras und liefert täglich um die 20 Liter Biomilch. Aus der Milch, nicht nur von den Kühen, werden nun Produkte wie Butter und Käse gemacht.

Die Schweine auf dem Biohof dürfen draußen wühlen, spielen, sich im Schlammloch suhlen und ganz natürlich fressen. Schweine können nicht schwitzen und brauchen daher im Sommer genügend schattige Plätze - am glücklichsten sind sie jedoch, wenn sie sich in einem kühlen Schlammbad wälzen dürfen. Die Schweine sind sehr neugierig und freuen sich daher wenn sie genügend Platz haben für ihre Erkundungen.

Hühner fühlen sich besonders wohl, wenn sie viel rennen dürfen, draußen scharren und picken können. Zu einer richtigen Hühnerfamilie gehört auch ein stolzer Hahn der auf seine Hühner aufpasst. Auf dem Biohof haben sie viel Platz und Auslauf im Freien; im Staub zu baden finden sie toll. Der Staub hilft ihnen damit ihre Federn frei von Ungeziefern bleiben. Wenn es dunkel wird kommt die Hühnerfamilie in den Stall, damit sie nicht vom Fuchs geholt werden. Die Hühner schlafen auf Holzstangen im Stall und zum Eier legen haben sie dunkle kuschelige mit Stroh ausgelegte Plätze.

Es gibt noch ganz viele andere tolle Tiere auf dem Biohof. Ob du sie alle kennst?

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.